Der Tarot steht für geistige Entwicklung, für das Lernen und Erfahren – nicht etwa für Rückschritte. Die vielen Bücher, die sich mit der Thematik befassen, bieten eine große Anzahl von Vorschlägen und Empfehlungen für die Praxis des Legens. So kann man sich durchaus ein eigenes Ritual regelrecht ´zusammensuchen´ und variieren, bis es passt und hilfreich ist – denn dazu ist es ja nur da. Tarotsitzungen – Ritual und Konzentration

Kommentare sind geschlossen.