Für die nähere Zukunft hat der Trendforscher Stephan Sigrist vom renommierten Schweizer Gottlieb-Duttweiler-Institut die Studie «Food Visionen für Übermorgen» erarbeitet. Die Studie «Food Visionen» geht von neuen Wünschen in den reichen Industrienationen aus und leitet aus ihnen sowie aus Innovationen aus Forschungslabors etliche radikale Food-Trends ab. Die werden wohl nicht alle wahr, aber tendenziell sehr wohl möglich. Aktuelle Technologien wie Nano- oder Gen-Technologie dürften dabei Pate stehen. Quo vadis – Ernährung? – Nano-Food, Gen-Food, Functional Food – was die Industrie künftig auftischen will

Kommentare sind geschlossen.