Um 1902 stellte die Soc. Parisienne des Voitures Electriques in Paris u.a. Automobile unter dem Namen Electrolette her. Andere Autos wurden unter dem Markennamen Kriéger allgemein bekannt.

Von 1901 bis 1920 stellte die British Electromobile Company in London Autos her; vorab hatte die Firma Fahrzeuge anderer Hersteller wie B.G.S. und Kriéger (Frankreich), Columbia (USA) sowohl Lohner-Porsche (Österreich) importiert. Die B.E.C. war aus der British and Foreign Electrical Co. entstanden, die frontgetriebene Kriéger-Fahrzeuge gleichfalls in Lizenz produziert hatte. Ab 1902 verwendete man den neuen Markennamen Electromobile , und die Autos der Marke waren britischer Abstammung. Der Electromobile wies einen 5 PS starken Motor der Firma Greenwood & Batley auf, welcher eine Geschwindigkeit von rund 25 km/h erlaubte.

Joseph Angladas Electrocars wurden im Jahre 1922 als Taxifahrzeuge eingesetzt. Das Antriebsaggregat stammte von General Electric und befand sich unter einer Fronthaube. Der Preis des von der Electrocar Corporation in New Brunswick, New Jersey, gebauten Fahrzeugs betrug 2975 $. Ein Exemplar wurde 1922 in den Räumen der New York Edison Co. in New York City ausgestellt; im April des gleichen Jahres wurde ein weiteres auf der Annual Electric Automobile Show präsentiert.

1945-1946 stellte die Firma Electrociclo SA in Eibar, Guipuzcoa, ein Auto unter dem Markennamen Electrociclo her. Es handelte sich um einen kleinen Zweisitzer mit elektrischem Antrieb, der mit Hilfe von staatlichen Fördermitteln entwickelt worden war. Die Benzinknappheit in jenen Jahren hatte in vielen Ländern Europas ähnliche Projekte aufkommen lassen.

1951 stellten in Chicago zwei Konstrukteure den Prototyp eines dreirädrigen Autos unter dem Markennamen Electrobile vor. Jener Zweisitzer war als Einkaufs- und Kurzstreckenfahrzeug gedacht und wies eine Kunststoffkarosserie auf; als Antrieb diente ein Gleichstrommotor. Ein Akkuladegerät war im Wagen eingebaut. Ob der Wagen eine Serienherstellung erlebte, konnte nicht recherchiert werden.

Mittlerweile haben sich Elektroautos z. T. etabliert, massiv unterstütz wird die Entwicklung der Elektroautos durch die Regierung, deren Absicht es ist eine Mio. Elektroautos bis zum Jahre 2020 auf die Strassen zu bringen. Im den europäischen Nachbarstaaten ist die Verbreitung der Elektroautos viel weiter. Wer sich ein Elektroautos zulegen möchte, den schenkt die Regierung durch Steuerentlastungen, z.B. einer 10-jährigen Befreiung jener Kfz-Steuer.

Unser Ziel, von elektroautobilliger.de, ist es Ihnen die News & Informationen zu liefern, damit Sie stets auf dem laufenden bleiben was die Entwicklung dieser Elektroautos und deren Antrieb angeht.

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich