Wer mag sie nicht, Burger von denen man sagt, dass sie aus Amerika stammen. Ich persönlich kenne kein Kind, keinen Jugendlichen und nur wenige Erwachsene welche sich diesem Essen verweigern. Dies liegt wohl daran, weil das Zeug wirklich gut schmeckt und vor allem praktisch zu Essen ist. Trotzdem bin auch ich der Meinung, dass der permanente Genuss dieser Lebensmittel in den diversen Fastfoodketten nicht unbedingt gesundheitsfördernd ist. Was bleibt einen also übrig, als die Dinger selber herzustellen und dies ohne die „gefährlichen“ Zusatzstoffe. Chickenburger – heute mal nicht von Mac D.


Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich