Sep 272011
 

In den Musikprogrammen konnten decanto bereits zweimal mit ihren Songs aufhorchen lassen. Zum einen mit der Ulli Schwinge Komposition „Bleib hier“ und zum anderen mit dem Werk „Komm zu mir“ von SASCHA URBAN. Beide Lieder platzierten sich in den Airplay Charts. Jetzt möchten die drei Klassikpopgirls, deren Studium trotz Musikbusiness im dritten Fach-Semester eisern durchgezogen wird, erneut die Musikliebhaber mit ihrer kontinuierlichen Arbeit und ihrer musikalischen Darbietung überzeugen: „EIN GROSSER TEIL VON MIR“ ist eine decanto Liebesballade. Ein romantischer Titel mit einem zu Herzen gehenden Bekenntnis. Ja, auch im Leben der Studentinnen dominiert die Liebe und dies wird im neuen Song mehr als deutlich, denn so einfühlsam kann man nur ein Stück auf CD bringen, wenn man frisch verliebt ist. „Es ist schön, die Jugend hat die Romantik für sich entdeckt“, schwärmt Produzent HOLGER HESS, dem es gelungen ist, die gefühlvollen Inhalte groß klingen zu lassen. Das Arrangement ist fast schon ein Duett. Ein harmonischer Wechsel zwischen Violinen- und Gesangsmelodie. „Der zarte, jugendliche Gesang verleiht diesem Stück sein unverwechselbaren Flair und lässt den Zuhörer entspannt der gesamten Interpretation folgen“, schwärmt Entdecker und Förderer Jürgen Kerber. Das Dreigestirn decanto präsentiert hier einen Mix aus Klassik und Pop. Dominierend sind die Streicher- und Celloläufe, die von einer Violinmelodie begleitet und vom orchestralen Sound sanft eingehüllt werden. Das äußerst charmante Trio in der Besetzung Gesang/Klavier, Cello und Geige, hat sich wahrlich Zeit genommen um die Musikproduktion auf den Punkt zu bringen. „Hören Sie uns einfach zu. Erleben Sie unseren neuen Song. Endecken Sie die Harmonie und Stimmigkeit zwischen Musik, Arrangement und Sprache“, so die 22-jährige Musikerin selbstbewusst zu ihrem neuen decanto Werk „EIN GROSSER TEIL VON MIR“. decanto – ´Ein großer Teil von mir´


 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>