Der in Liverpool geborene und in Halle aufgewachsene Sänger MARTIN JONES ist am kommenden Sonntag live mit seiner Band im MDR Fernsehen zur besten Sendezeit zu sehen. Hier wird der charismatische Sänger ab 20:15 Uhr einen seiner erfolgreichen Songs aus seinem aktuellen Album „NEUES LEBEN“ dem interessierten TV Publikum und den anwesenden Kollegen wie z.B. der MÜNCHENER FREIHEIT, BAD BOYS BLUE und UTE FREUDENBERG präsentieren. Im Mai diesen Jahres veröffentlichte MARTIN JONES sein nunmehr drittes Album „NEUES LEBEN“. Auf anraten seines Verlegers und Co.-Produzenten Jürgen Kerber wurde es sogar eine Doppel-CD, sprich ein Doppel-Album mit insgesamt 27 Songs. Auf CD 2 sind alle erfolgreichen Radio- und Hitparadensongs von 2004 bis 2010 enthalten die der Künstler bereits im JAY KAY Verbund erfolgreich veröffentlichte. Auf CD 1 gibt es 12 frische Songs des immer leicht melancholisch wirkenden Sängers. Uta Bresan präsentiert das MDR Wunschkonzert aus dem schönen Harzstädtchen Ilsenburg und freut sich persönlich auf den Liverpooler, denn „DER SOMMER IST ZURÜCK“, ist auch eines ihrer Lieblingssongs in diesem Sommer gewesen. „MUSIK FÜR SIE“, ist die Unterhaltungsshow vom Mitteldeutschenrundfunk, die seit 15 Jahren mit konstanter Beliebtheit das Fernsehpublikum mit bekannten Stars aus Film und Funk und den regionalen Anekdoten erfrischend unterhält. Für Martin Jones ist es fast ein Heimspiel in gewohnter Umgebung. Erst kürzlich gab er im Rahmen der Landesgartenschau im Vorharzstädtchen Aschersleben ein umjubeltes Live Konzert mit seinen Musikern und zeigte hier, dass seine neuen Songs voller Emotionen sind. Übrigens, bereits Anfang Oktober wird MARTIN JONES seine nächste Single CD „SO VIEL ZEIT“, eine Auskoppelung aus dem aktuellen Album „NEUES LEBEN“, in Deutschland, Österreich, Schweiz, Holland und Belgien veröffentlichen. So, jetzt starten für alle Akteure erst mal die Proben zu „MUSIK FÜR SIE“ mit Geschichten und Menschen aus dem Harz. Martin Jones in ´Musik für Sie´- die MDR TV Sendung


Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich