Im Wintergarten in Mittweida steht jeden ersten Montag im Monat eine heitere Raterunde an. Neue Teams sind dabei immer willkommen.

Bei welcher Temperatur hat Wasser seine größte Dichte? Wie heißt „Baby“ im Film „Dirty Dancing“ mit vollem Namen? Und was ist das beliebteste Buch im Gefangenenlager von Guantanamo? Wer die Antworten weiß, zumindest eine Idee hat oder manchmal auch nur gut schätzen kann, ist beim Kneipen-Quiz in Mittweida genau richtig. Das erlebt man am Montag 20 Uhr im „Wintergarten“.
„Mitmachen kann wirklich jeder, der Lust hat“, wirbt der Organisator. „Die Teilnahme kostet nichts. Es gibt sogar etwas zu gewinnen, und es haben garantiert alle ihren Spaß.“ Erlaubt sind Teams mit bis zu vier Leuten, auch als Einzelspieler darf man sich beweisen. Sieben Runden mit bis zu acht Fragen zu den bestimmten Themengebieten stehen an. Sport ist meistens dabei, ansonsten reicht die Palette von Gemeinschaftskunde über Filme bis zu Politik. Um Musik geht es auch, dabei werden oft auch Hörproben eingespielt.
Nach jeder Runde werden die Lösungszettel eingesammelt, bis zu drei Stunden dauert der Quizabend. Hilfsmittel und Joker wie Lexika, Telefon oder Internet sind nicht erlaubt. „Petzen ist bei Verstößen sogar gern gesehen“, bittet der Quizmaster um Ehrlichkeit der Spieler. Wer schon mal für das nächste Quizen trainieren will, sollte die die Kneipenquiz Fragen mal anschauen. Im Oktober des Vorjahres gab es im „Wintergarten“ die Premiere, gleich mit 14 Teams. Vorwiegend Studenten, aber auch Professoren, Sportvereine und Firmen bilden die Mannschaften. Es gibt auch einen Ü-50-Tisch.
Die Idee für das Kneipen-Quiz hat man im „Exil“ in Chemnitz aufgeschnappt. Ähnliche Raterunden gibt es auch in Dresden und Leipzig, dort allerdings mit dem Handy als erlaubtem Hilfsmittel. Für Mittweida wurden eigene Regeln aufgestellt, und jedes Mal gibt es neue Fragen. Fester Termin ist der erste Montag im Monat. Im März gibt es nun wegen des Semesterstarts mal eine Ausnahme.

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich