Wer auch im nächsten Jahr eine gute und vorallem günstige KFZ-Versicherung sein eigen nennen möchte, der sollte sich langsam selber in die Spur schicken. In der Regel laufen die Policen bis zum Jahresende. Das heißt für den wechselwilligen Autofahrer, dass er die eigene Versicherung bis zum 30.11. kündigen muss. Vorausgesetzt ist eine Kündigungsfrist von einem Monat. Diese wird nur in Sonderfällen ausgesetzt, so dass ein Sonderkündigungsrecht bis zum 31.12. besteht. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Beiträge erneut erhöht wurden.

Das neue Versicherungsjahr beginnt somit am 01.01. und ab diesem Zeitpunkt können clevere Kunden bereits anfangen zu sparen. Laut verschiedenen Versicherungsvergleichsdiensten ist es möglich bis zu 500-800 Euro pro Jahr zu sparen. In einem Test von n24 ist dies jedoch nur in wenigen Fällen wirklich eingetreten. Autofahrer die regelmäßig die KFZ-Versicherung vergleichen und wechseln profitieren augenscheinlich weniger von der direkten Erparnis, was jedoch auf die clevere Verhaltensweise der ständigen Versicherungswechsel zurückzuführen ist. Diese Kunden können in der Regel nicht mehr als 100 Euro pro Jahr sparen. Ein Vergleich und Wechsel lohnt sich in der Regel trotzdem. Auch wenn es nur wenige Euro pro Jahr sind, so werden doch die Tarife in einem stabilen Maße niedrig im Preis gehalten.

Wer des Längerem keinen Wechsel der eigenen Autoversicherung vorgenommen hat, der sollte sich ruhig zu einem kostenlosen Vergleich hinreißen lassen. Hier sind die erwähnten 500 Euro durchaus möglich. Vergleichsportale wie check24.de oder toptarif.de bieten in nur wenigen Minuten eine geeignete Übersicht des gewünschten Tarifs. Der Wechsel ist an diesem Punkt nur wenige Mausklicks entfernt und kann direkt online durchgeführt werden. Der eigene Aufwand hält sich dank der Initiative der Versicher in überschauberen Grenzen.

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich