Der Stop-Loss oder auch die Stop-Loss-Order ist ein Begriff der, auch in diesem Blog und bei der Betrachtung unseres Musterdepot, immer wieder zu finden ist.
Doch dies sollte nicht allein der Grund sein dieses wichtige Werkzeug im Aktienhandel etwas näher zu beleuchten.
Warum nun ist der Stop-Loss so wichtig und sollte gerade auch von Anfänger im Börsenhandel und Privatanlegern immer genutzt werden?
Die Erklärung ist relativ leicht, der Stop-Loss ist sozusagen der Fallschirm in Aktienhandel, das Instrument was uns (unsere Investition) vor einem unkontrollierten Fall ins nichts schützt. Mehr noch ist er auch das Werkzeug was entstandene Gewinne für uns schützt.
Doch was ist nun so ein Stop-Loss überhaupt?
Der Stop-Loss ist eine Verkaufsorder die beim Unterschreiten eines vorherfestgelegten Limits ausgeführt wird.
Das heißt wenn wir einen Wert am Aktienmarkt erwerben , so kann dieser Kurs nach unserem Investment sich positiv oder negativ entwickeln. In beiden Fällen ist der Stop-Loss ein sehr wichtiges Werkzeug.
Werfen wir zunächst auf die eigentliche Funktion des Stop-Loss, im Sinne seines Namens den Verlust zu begrenzen.

lesen Sie jetzt mehr auf www.aktienhandel-einsteiger.de

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich