Wer kennt es nicht. Es ist mal wieder Zeit für ein neues Bett. Mit guten Vorsätzen geht es auf die Suche. Vor allem möchte man diesmal mehr Geld für hochwertige Matratzen und Lattenrost ausgeben, anstatt wie die Male zuvor über die Hälfte des verfügbaren Geldes in das Aussehen zu investieren. Aber wie es oft ist, kaum ist man im Laden angekommen, wird nach dem schönsten Bettrahmen und Kopfteil Ausschau gehalten und am Ende fehlt wieder das Geld für eine hochwertige Matratze und einen ordentlichen Lattenrost..

Wem es genauso ergeht, für den könnte ein amerikanisches Bett die perfekte Lösung sein.
Diese Betten kombinieren hochwertigen Schlafkomfort und schönes Design. Bei amerikanischen Betten bilden Box und Matratze eine technische und optische Einheit, die mit einem frei wählbaren Stoff, Kunst- oder Echtleder bezogen wird. Hierdurch ist ein Bettrahmen überflüssig. Die Betten können auch durch eine große Auswahl an Kopfteilen und Bettfüßen dem eigenen Geschmack angepasst werden.

Und das Beste daran ist, der Schlafkomfort kommt nicht zu kurz.
Amerikanische Betten besitzen sowohl im Untergestell, der Box, als auch der Matratze eine hochwertige Federung. Das Zusammenspiel der beiden übereinander liegenden Federkerne stellt einen erholsamen Schlaf sicher.

Das schöne Aussehen, die großen Gestaltungsmöglichkeiten, der bequeme und hohe Schlafkomfort sind wahrscheinlich auch die Gründe, warum die Nachfrage nach amerikanischen Betten in Deutschland deutlich gestiegen ist.

War es vor wenigen Jahren noch fast unmöglich ein solches Bett zu kaufen, führt heute eigentlich jedes Möbelgeschäft amerikanische Betten. Allerdings ist die Modellauswahl nach wie vor sehr begrenzt. Wer auf eine große Auswahl nicht verzichten möchte, sollte daher entweder einen spezialisierten Fachhändler oder einen Brand Store des Herstellers aufsuchen.

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich