Unvergleichlicher Charme, grenzenlose Willensstärke und eine Stimme die unter die Haut geht – das sind die Attribute eines charismatischen Sängers, der sich nun auf den Weg macht die „Musikszene“ zu erobern.

Die ersten musikalischen Schritte lernte Jörg Engel bei Gesangs-und Talentwettbewerben bis er schließlich entdeckt wurde. Mittlerweile kann er auf die Zusammenarbeit mit bekannten Musikproduzenten und Künstlern an seiner Seite zurückblicken. So sammelte er seine Erfahrungen, konnte erste Achtungserfolge verbuchen und teilte mit großartigen Künstlern die Bühne.

Seine Musik ist sicherlich etwas anders, denn seine Titel haben es wirklich in sich und regen zum Nachdenken an. Jörg Engel spricht mit seiner Musik genau das an, was wohl viele von uns bewegt. Das Ergebnis ist mehr als beeindruckend. Seine neue Single „Ich lieb dich Marlen“ bringt es genau auf den Punkt. Mit einem perfekt abgestimmten Sound, seiner ausdrucksstarken und gefühlvollen Stimme vermittelt er dem Zuhörer viel Gefühl. Der tanzbare Song „Ich lieb dich Marlen“ wird von einzigartigen Saxophonklängen begleitet.

Inhaltlich geht es bei dem Titel „Ich lieb dich Marlen“ um den ersten Lebensabschnitt eines jeden Kindes und wie Eltern damit zurechtkommen. Familie, absolutes Vertrauen und die ständige Angst eines jeden Elternteils, wenn ihr Kind viel zu schnell erwachsen wird und sich dem Leben stellen muß. Dieser außergewöhnliche Song spiegelt das wieder, was viele Eltern fürchten…und doch damit leben müssen.

Ob sanfte Balladen oder einfach nur fetzige Partytitel – man darf zukünftig gespannt sein und wird sicherlich noch so einiges von ihm zu hören bekommen. Keine Bühne und kein Event möchte er zukünftig auslassen, um sich dem Publikum zu präsentieren.

Eins steht jedenfalls fest: Mit seinem neuen Produzententeam ist er sich einig. Der harte Weg hat sich jetzt schon gelohnt! Denn wie heißt es so schön: „Lebe Deinen Traum“.
Quelle: Büro Jörg Engel

Weitere Informationen: www.joergengel.eu und www.pasrelrecords.com

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich