Eine Hecke ist eine sehr schöne Art, Teile des Gartens abzugrenzen oder diese auch als Grundstücksbegrenzung anstatt eines Zaunes zu nutzen. Man kann sich entweder für immergrüne Heckenpflanzen wie etwa Buchsbaum, Liguster oder auch Nadelgehölze oder auch Laubgehölze wie etwa duftende Blütenpflanzenentscheiden. Die meisten Hecken lassen sich einfach pflanzen und auch ganz einfach schneiden.

Wer unbedingt einen Sichtschutz haben möchte, sollte sich für eine immergrüne Hecke entscheiden, da diese das ganze Jahr über grün ist und somit auch den gewünschten Sichtschutz bietet. Bei wem nicht der Sichtschutz sondern vielmehr die Art der Pflanze im Vordergrund steht, kann sich für eine der schönen Blütenpflanzen wie etwa Deutzien, Sommerflieder oder auch Brautspieren entscheiden. Solche blühenden Hecken erfreuen die Besitzer mit ihren Blüten und ihrem Duft. Und Bienen, Hummeln und Schmetterlinge werden von solchen Dufthecken geradezu angezogen. Solch eine Blütenhecke ist nicht nur schön anzusehen sondern auch pflegeleicht, denn sie muss nicht jedes Jahr geschnitten werden.

Sichtschutzhecken sind dagegen Schnitthecken, die regelmäßig gestutzt werden sollten, damit sie ein dichtes Zweigwerk bilden, ihre Form behalten und auch ihren Zweck als dekorativer Sichtschutz erfüllen. Wer mag und sich es auch zutraut, schneidet seine Hecke in bestimmten Formen, denn besonders diese kunstvoll in Form geschnittenen Hecken bieten einen besonderen Zauber.

Der Heckenschnitt sollte am besten im Mai oder Juni erfolgen, bevor die Pflanzen austreiben, ein zweiter Schnitt kann dann noch in der Zeit vom August bis Oktober stattfinden. Normalerweise ist ein Schnitt pro Jahr ausreichend, allerdings wird die Hecke dichter, wenn man diese öfter schneidet.

Der Schnitt erfolgt wahlweise mit einer Elektro-Heckenschere, einer Benzin betriebenen Heckenschere oder aber mit einer Akku Heckenschere, die mittlerweile auch schon recht günstig zu erwerben sind.

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich