Wer auch außerhalb der eigenen vier Wände im Internet surfen möchte, benötigt einen Laptop oder Tablet PC, einen Internet Surfstick und den passenden UMTS Tarif. Bei Tarifen für das mobile Internet handelt es sich generell um sogenannte Fair Flatrates, bei denen jeden Monat ein bestimmtes Datenvolumen zur Verfügung steht. Sollte dieses Datenvolumen nicht ausreichen, wird die Geschwindigkeit für den Rest des Monats reduziert. Da das mobile Internet auch weiterhin Nutzbar ist und auch keine Folgekosten entstehen, hat der Begriff Flatrate trotz der Einschränkung seine Berechtigung. Da die monatliche Grundgebühr maßgeblich vom Inklusivvolumen des jeweiligen Tarifs abhängt, ist zu empfehlen ein Angebot zu wählen, das zum eigenen Surfverhalten passt. Würde man regelmäßig weniger Datenvolumen verbrauchen als im Tarif enthalten ist, hätte man unnötig hohe Kosten. Um das zu vermeiden, hilft Internetstick-Prepaid.de beim Surfstick Vergleich die passende Datenflatrate zu finden. Einen Surfstick Tarif, ohne Geschwindigkeitsreduzierung, wie man es vom heimischen Festnetz DSL Anschluss kennt, hat kein Provider für mobiles Internet im Angebot.

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich