Centrodent Zahnärzte aus Bern in der Schweiz sind Experten in der Anfertigung von Zahnimplantaten aus Titan. Diese künstlichen Zähne kommen zum Einsatz, wenn dem Patienten ein oder mehrere Zähne in der oberen oder unteren Zahnreihe fehlen. Dieser Fall kann bei Fremdverschulden, durch einen Unfall oder auch durch eigene mangelnde Zahnhygiene wie etwa Parodontitis eintreten. Welche weiteren Vorteile künstliche Zähne aus Metall haben, erfahren Sie im Folgenden.

Mit innovativer 3D-Technik und modernem Zahnbesteck können Implantologen von Centrodent präzise den Zahn in Zahnfleisch und Kiefer einsetzen bzw. verankern. Der Kiefer, so ist es erwiesen, nimmt die metallische Zahnwurzel sehr gut an. Diese computergestützte Technologie ermöglicht es zudem akurate Aufnahmen des Kiefers zu erzeugen, um das Zahnimplantat, besser als bei Zahnbrücken, anzufertigen. Das Beratungsgespräch liefert Ihnen zudem die genauen Zeiten für den Eingriff. Dieser dauert in der Regel eine Zeitstunde. Die Zahnärzte arbeiten mit sanften Behandlungsmethoden, um auch dem Patienten eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Das Kauvermögen bleibt erhalten und ist im Alter sogar noch auf einem höheren Niveau als bei anderen vergleichbaren Zahnprothesen.

Die Möglichkeiten in der Zahnimplantologie sind breit gefächert. Denn sowohl im jugendlichen als auch im Erwachsenenalter lassen sich die Titan-Implantate gut einsetzen, wobei die Behandlung bzw. der chirurgische Eingriff sehr unterschiedlich sein kann. Von Fall zu Fall sind Vollnarkosen nötig, um schmerzfrei die künstlichen Zähne einzulassen.

Patienten werden auch darauf hingewiesen, dass der Fachexperte für Implantologie  ausschließlich Produkte von Nobel Biocare verwendet. Das Material ist besonders für organisches Gewebe gut verträglich. Schauen Sie einfach hier http://www.centrodent.ch/zahnimplantate/ und informieren Sie sich über die Möglichkeiten Zahnimplantate aus Titan anfertigen zu lassen.

 

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich