Um die ansträngende Tätigkeit einer privaten Pflegeperson zu vereinfachen, werden von den Pflegekassen Kurse zur Pflege von Angehörigen angeboten. Diese dienen dazu, einen Angehörigen auf seine Aufgabe als Pflegeperson vorzubereiten und somit der zu pflegenden Person eine qualitativ Hochwertige Unterstützung zu bieten.

Die Kurse werden zu wenig genutzt
Obwohl die Pflegekurse kostenlos angeboten werden, nehmen zu wenige unerfahrene Pflegepersonen daran teil. Gründe dafür sind Selbstüberschätzung oder Zeitmangel, da man ohnehin schon so viel Zeit für die Pflege aufwendet.

Sehr positive Resonanz auf die Kurse
Es ist jedoch Fakt, dass Pflegepersonen, die einen solchen Kurs absolviert haben, sehr viel besser mit zu pflegenden Personen umgehen können als solche, die den Kurs für unnötig hielten. Es passieren generell weniger Fehler, und dem Betreuten wird ein professionelleres Pflegeumfeld geboten. Eine besonders positive Resonanz gibt es vor allem daher, dass man auf solchen Kursen andere private Pflegepersonen kennenlernt, und mit diesen Erfahrungen austauschen kann.

Umfang des Kurses
In dem Kurs sind Informationen bezüglich gesundheitsschonender Umlagerungsmaßnahmen, wie zum Beispiel dem Transfer vom Bett in den Rollstuhl, aber auch Anregungen die Ernährung betreffend enthalten. Eine kurze Information gibt es auch über die rechtlichen Hintergründe der Pflegeversicherung

Pflege in der Zeit der Abwesenheit der Pflegeperson
Während die Pflegeperson den Kurs besucht, muss die Pflege während dieses Zeitraums finanziell von der Pflegekasse abgedeckt werden. Sollte die zu pflegende Person in eine der Pflegestufen eingeteilt sein, so besteht die Möglichkeit, die so genannte Verhinderungspflege in Anspruch zu nehmen. Diese wird direkt mit der Pflegekasse abgerechnet, und deckt den durch Abwesenheit entstehenden Pflegeaufwand vollständig ab.

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich