Gerade für den Versicherten einer gesetzlichen Krankenkasse stellt sich oft die Frage, welche Kosten übernommen werden. Dies gilt explizit beim Zahnarzt und bei dessen Folgebehandlungen. Daher lohnt sich nach einem passenden Vergleich der Anbieter eine Zahnzusatzversicherung, damit man auch später noch über ein kraftvolles Lächeln verfügt.

Leistungsinhalte einer Zahnzusatzversicherung
Seit Jahren besteht eine Lücke bei den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen zwischen den Kosten für einen Zahnersatz und der eigentlichen Kassenzuzahlung. Um diese Lücke schließen zu können führt der Weg nur über eine private Zusatzversicherung. Da die gesetzlichen Kassen nur einen festgelegten Festzuschuss zahlen, würde man sonst die restlichen Kosten selber tragen müssen. Dahin gehend übernimmt eine Zahnzusatzversicherung entsprechende Zuschüsse für Implantate und Keramikinlays sowie für Verblendungen. Auch bei möglichen Regulierungen der Zahnstellung und Kieferkorrekturen kann eine Zusatzversicherung Kosten decken. Somit besteht damit auch die Möglichkeit, dass gesetzlich Versicherte auch Leistungen in Anspruch nehmen können, die sonst nur privaten Versicherten vorbehalten waren.

Jeder, der in einer gesetzlichen Krankenkasse ist, kann eine private Zusatzversicherung, so auch eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Um eine optimale Versicherung für sich zu avancieren, sollten Sie sich nicht scheuen einen intensiven Vergleich der unterschiedlichen Anbieter vorzunehmen. Denn neben den variierenden Konditionen sind auch das Leistungsspektrum und der jeweilige Service recht unterschiedlich gelagert. Grundlegende Voraussetzung ist, dass Sie selbst darüber befinden, für welche Zwecke eine Versicherung notwendig ist, denn damit legen Sie bereits den Grundstein für die Kosten einer entsprechenden Zahnzusatzversicherung. Nicht jeder möchte eventuell eine Luxusversicherung oder man selbst ist mit einem Grundstandard nicht zufrieden. Ein einfacher Vergleich ist Online oft möglich, bei speziellen Fragen sollten Sie sich aber nicht zurücknehmen, um ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

Grundlagen für eine Zahnzusatzversicherung
Sehr wichtig ist gerade bei einer möglichen Vorbereitung für einen Abschluss einer Zusatzversicherung, dass man sich dafür entscheiden sollte, bevor man selbst oder Angehörige mit Zahnproblemen aufwarten. Denn laufende Behandlungen werden im Regelfall von einer privaten Versicherung dann nicht übernommen. Ergänzend kommt noch dazu, dass mögliche Zuschüsse in den ersten bis zu 6 Jahren nach Abschluss einer Zusatzversicherung begrenzt sind. Konkrete Informationen sollten Sie sich diesbezüglich von Ihrem Anbieter vermitteln lassen. Auch über eine avisierte Wartezeit sollte der Anbieter den Versicherten konkret informieren. Bestimmte vorhanden Zahnproblem sollten auch bei einem Abschluss nicht negiert werden. Jeder Versicherte hat diesbezüglich eine grundlegende Informationspflicht. Wer sich an eine korrekte Informationspflicht nicht hält kann damit rechnen, dass Leistungen nur teilweise oder überhaupt nicht geleistet werden, und im schlimmsten Fall der Vertrag aufgelöst werden kann. Passende Informationen und ein konkreter Vergleich schaffen Vertrauen und und sorgen für Kostenersparnis mit einer Zahnzusatzversicherung. Richtig informieren und die einzelnen Tarife vergleichen können Sie hier.

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich